Wär­me­däm­mung

Nicht nur kusche­lig, son­dern auch gesund

Wol­len Sie auch Heiz­kos­ten spa­ren? Na klar, wer nicht! Aber das lie­be Geld ist nur einer der Grün­de, wes­halb Sie über eine neue, bes­se­re Wär­me­däm­mung für Ihre Immo­bi­lie nach­den­ken soll­ten.

Rich­tig ist, dass Sie nicht nur bei einem Neu­bau auf die Wär­me­däm­mung ach­ten soll­ten, son­dern sich eine Inves­ti­ti­on durch­aus auch im Fal­le einer Bestands­im­mo­bi­lie oder gar eines Alt­baus lohnt. Ein klei­nes Bei­spiel: Ein nor­ma­les Ein­fa­mi­li­en­haus hat sel­ten die not­wen­di­ge Spei­cher- und Kel­ler­de­cken­däm­mung – mit den pas­sen­den Spei­cher­dämm­plat­ten z. B. aus dem Hau­se ALL­FA­therm® ist die nach­träg­li­che Wär­me­däm­mung jeder­zeit ein Leich­tes. Auch eine in spä­te­ren Jah­ren gewünsch­te Wär­me­däm­mung der Fas­sa­den ist jeder­zeit mög­lich. So ver­bes­sern Sie jeder­zeit spie­lend das Raum­kli­ma, beu­gen gesund­heits­schäd­li­chem Schim­mel­be­fall vor und sichern lang­fris­tig auch noch neben­bei den Wert der Immo­bi­lie.

Nicht immer kön­nen Sie auf den ers­ten Blick erken­nen, wo sich bei Ihrer Immo­bi­lie ener­ge­tisch noch etwas her­aus­ho­len lässt, wes­halb es uns ein gro­ßes Ver­gnü­gen ist, unse­re Fach­kom­pe­tenz in Ihren Dienst zu stel­len. Gemein­sam den­ken wir „um die Ecke“ und brin­gen die pas­sen­de Wär­me­däm­mung auch noch in den letz­ten Win­kel Ihres Hau­ses.

Und das bes­te dar­an: Der Staat belohnt Sie für Ihren Weit­blick und unter­stützt Sie bei Ihrem Vor­ha­ben auch finan­zi­ell. Gern geben wir Ihnen auch hier die pas­sen­den Tipps.

Aber abge­se­hen von de finan­zi­el­len Vor­tei­len, bie­tet die rich­ti­ge Wär­me­däm­mung noch viel mehr Wohl­fühl­kli­ma in allen Räu­men, Behag­lich­keit und gute Luft.

Außer­dem kann Sie einen akti­ven Bei­trag leis­ten, Ihren bestehen­den Wohn­raum noch zu erwei­tern. Das glau­ben Sie nicht? Dann las­sen Sie uns gemein­sam schau­en, wo statt dicker Ver­klei­dun­gen moder­ne, dün­ne Plat­ten für die opti­ma­le Wär­me­däm­mung sor­gen kön­nen und Sie so rea­le Qua­drat­me­ter hin­zu­ge­win­nen. Oder erin­nern Sie sich an unse­re Ein­gangs­idee, mit der rich­ti­gen Wär­me­däm­mung auch den Kel­ler als Nutz­flä­che attrak­ti­ve zu machen? Wie­viel Raum ver­schen­ken Sie, weil die man­geln­de Wär­me­däm­mung eine opti­ma­le Nut­zung nicht zulässt? Wir fin­den es gemein­sam her­aus und schaf­fen woh­lig war­me neue Flä­chen.